Waffenfliegenlarven

Stratiomyidae

Die Larven der Waffenfliegen leben in sehr unterschiedlichen Biotopen, einige Arten haben auch aquatile Larven, wie zum Beispiel die Gattung Stratiomys. Die Waffenfliegen bilden eine eigene Familie, sie wird auch Stratiomyidae genannt. Die wasserlebenden Larven können recht unterschiedlich aussehen - hellgrau bis dunkelbraun sind häufige Farben. Im Aquarium sind sie sehr seltene Gäste. Waffenfliegen sind keine Stechfliegen, sondern ernähren sich von Nektar und Pollen, manche Arten fressen auch Dung. Der Name "Waffenfliege" bezieht sich auf die Färbung der Fliegen, die alten Uniformen gleichen soll. Auffallend ist ein metallischer Schimmer, den viele Arten aufweisen, und der ebenfalls zu diesem Namen geführt haben könnte. Gefährlich oder gar aggressiv sind die Waffenfliegen nicht.

1 Aussehen und Vorkommen

Die abgeplatteten Waffenfliegenlarven besitzen auffallende Segmente, sie sehen fast wie eine Panzerkette aus. Die Segmente sind durch eingelagerten Kalk recht hart. Häufig läuft der spindelförmige Körper nach hinten sehr schlank aus, an seinem Hinterende sitzt eine Röhre. Die beiden Atemlöcher, die Stigmen, sitzen am Ende dieses Atemrohrs. Sie sind von einem Hakenkranz umgeben, der unter einer guten Lupe sichtbar ist. Zum Atmen hängen die Larven mit diesem Atemrohr an der Wasseroberfläche. Waffenfliegenlarven werden je nach Art unterschiedlich groß, bis 60 mm können sie erreichen. Die Farbe der Waffenfliegenlarven variiert von hellgrau über grünlich bis dunkelbraun.

Die Waffenfliegen sind mit weltweit über 2650 Arten eine sehr artenreiche Familie. In Mitteleuropa gibt es etwa hundert verschiedene Arten, von denen jedoch nicht alle wasserlebende Larven haben. Es gibt sogar Arten, deren Larven in Salzwasser aufwachsen.

1.1 Puppenstadium

Bei den Waffenfliegen verhärtet sich die Larvenhaut im letzten Stadium bei der Verpuppung, die Puppe sieht also nicht wesentlich anders aus als die Larve. Oft hängen diese Puppen horizontal unter der Wasseroberfläche, es gibt aber auch Waffenfliegenlarven, die das Wasser zur Verpuppung verlassen und dann in der Ufervegetation liegen.

1.2 Imago

Imago heißt die geschlüpfte, geschlechtsreife Waffenfliege. Waffenfliegen gehören zu den Hautflüglern. In Ruhe ist das transparente Flügelpaar auf dem Rücken flach gefaltet, der Hinterleib ragt rechts und links darüber hinaus. Einige Waffenfliegen sind gelb-schwarz gefärbt, andere Arten zeigen eine metallische Färbung und sind eher dunkel oliv bis braun. Sie kommen häufig in der Nähe von Wasserläufen oder in Waldgebieten vor. Waffenfliegen stechen nicht, sie fressen Pollen oder Nektar, manche auch Dung.

2 Nahrung und Fressverhalten

Die aquatilen Waffenfliegenarven leben von Aufwuchs und Biofilmen, die sie von den Oberflächen abgrasen.

2.1 Waffenfliegenlarven im Wirbellosenaquarium

Trotz ihres sehr robusten Aussehens stellen Waffenfliegenlarven im Aquarium keinerlei Gefahr dar.

3 Fortbewegung

Waffenfliegenlarven hängen zum Atmen an der Wasseroberfläche, bewegen sich zum Grasen jedoch am Gewässergrund. Ihre Fortbewegung ist dabei alles andere als elegant.

4 Fortpflanzung

Die Weibchen der Waffenfliegen mit wasserlebenden Larven legen ihre Eier nach der Befruchtung durch ein Männchen je nach Art einzeln oder in mehrschichtigen Eipaketen auf der Wasseroberfläche ab. Die Überwinterung findet in der Regel im Larvenstadium statt.

5 Wie kommen Waffenfliegenlarven ins Aquarium?

Es ist möglich, dass sich eine weibliche Waffenfliege ins Zimmer verirrt und in einem offenen Aquarium ihre Eier ablegt. Mit Tümpelfutter oder mit in der Natur gesammelten Dekorationen oder Pflanzen kann man sich Waffenfliegenlarven ins Aquarium holen. Sehr häufig passiert dies jedoch nicht.

6 Überlebensstrategien

Waffenfliegenlarven sind dank ihrer kalkhaltigen Haut sehr gut gegen Austrocknen geschützt.

7 Muss man Waffenfliegenlarven absammeln?

Für die Bewohner im Aquarium sind Waffenfliegenlarven harmlos. In der Regel treten sie auch nicht massenhaft auf. Als Lebendfutter sind die harten Larven weniger wertvoll, viele Fische verschmähen sie.

 

Autor: Ulli Bauer

Fotos: und Video: Tobias Ströb

Filter / Tags
Waffenfliege