Aquaristik - Wiki

Lesenswertes und informatives Wissenslexikon, Fachartikel und informative Beiträge aus allen Bereichen der Aquaristik, insbesondere mit dem Themen-Schwerpunkt Wirbellose und Aquascaping, sowie Technik, Einrichtung, Wasserpflege, Fütterung und vieles mehr.

Lesenswertes und informatives Wissenslexikon, Fachartikel und informative Beiträge aus allen Bereichen der Aquaristik, insbesondere mit dem Themen-Schwerpunkt Wirbellose und Aquascaping, sowie... mehr lesen »
Fenster schließen
Aquaristik - Wiki

Lesenswertes und informatives Wissenslexikon, Fachartikel und informative Beiträge aus allen Bereichen der Aquaristik, insbesondere mit dem Themen-Schwerpunkt Wirbellose und Aquascaping, sowie Technik, Einrichtung, Wasserpflege, Fütterung und vieles mehr.

In der Natur sind Huminstoffe in so gut wie jedem Wasser vorhanden und sollten daher auch im Aquarium nicht fehlen. Früher wurden sie als bloßer Ballast empfunden, heute weiß man um ihre vielfältigen positiven Auswirkungen besser Bescheid und macht sie sich gezielt zunutze.
In der Aquaristik sind sehr viele Wesen unterwegs, die länger als breit sind und keine Beine haben. In dieser Übersicht geben wir euch Bestimmungshilfen und eine kurze Übersicht über die häufigsten Wurmarten im Aquarium.

Glanzwurm

Die rötlichen Glanzwürmer sind ein sehr gutes Lebendfutter, aber manchmal schleppt man sie sich mit Wasserpflanzen oder anderen Gegenständen ins Aquarium ein - daher auch der Name Dennerle-Wurm. Sie sind eng mit Regenwürmern verwandt und erfüllen im Aquarium einen ähnlichen Zweck.
Tubifex sind prima Lebendfutter, aber sie tauchen auch im Aquarium ab und zu als Begleitfauna auf. Die rötlichen Würmer wedeln auf ganz eigentümliche Weise mit dem aus dem Bodengrund ragenden Hinterteil und lassen sich so recht einfach erkennen.

Blutegel

Oft genannt, so gut wie nie im Aquarium vorhanden (außer man hat sie selbst eingesetzt) - Blutegel sind in der Aquaristik und in der Natur deutlich weniger häufig vertreten, als man allgemein so annimmt.
Süßwassermilben sieht man in der Aquaristik nicht so furchtbar häufig. Sie sind faszinierende Mitbewohner, die nicht nur hübsch aussehen, sondern auch ziemlich lebhaft in einem Aquarium mit Wirbellosen herumkrabbeln.
Die Drystart-Methode ist eine beliebte Methode zum Bepflanzen eines Aquariums im Aquascaping und eignet sich besonders gut für den Start eines Aquariums mit Bodendeckern. Sie tun sich bei einem konventionellen Start manchmal ziemlich schwer, weil sie mit ihren kurzen Wurzeln im Bodengrund direkt nicht gut Halt finden.
Naturfutter für Garnelen, Schnecken und Flusskrebse im Aquarium hat irgendwie immer Saison, und viele gehen gerne sammeln oder ernten. Gut gemeint ist aber nicht gut gemacht, daher kommt hier Info, was sinnvoll ist und was nicht.
Rucksackfilter sind eine relativ günstige, effiziente Möglichkeit, ein Aquarium zu filtern. Sie vereinen viele praktische Eigenschaften von Außenfiltern und Innenfiltern und sind deshalb in der Aquaristik ziemlich beliebt und häufig im Einsatz.
Hundeegel oder Rollegel, auch Achtäugiger Schlundegel genannt, sind im Aquarium relativ seltene Gäste. Oft schleppt man sie mit Tümpelfutter ein oder mit Pflanzen oder Deko aus der Natur oder aus befallenen Aquarien. Es handelt sich hier übrigens nicht um Blutsauger - Hundeegel sind keine Blutegel!
Schwammfilter haben in der Aquaristik schon eine lange Tradition, und sie haben sich besonders in Garnelenzuchtaquarien als günstige, effektive und langlebige Filtervariante erwiesen. Wir beleuchten die Vorteile und Nachteile von luftbetriebenen und motorbetriebenen Schwammfiltern im Aquarium.
Die sehr kleine Tellerschnecke schleppt man sich gerne über Pflanzen ins Aquarium ein. Sie ist mit der Posthornschnecke und auch mit der Zerbrechlichen Mützenschnecke verwandt und wird manchmal auch mit Jungtieren der PHS verwechselt.

Krebsegel

Krebsegel sitzen auf Krebsen aus den Familien Astacidae und Cambaridae auf. Sie sind in der überwiegenden Mehrzahl harmlose Kommensalen, die lediglich auf den Krebsen leben, sie aber nicht weiter beeinträchtigen. Ob man gegen die Würmer vorgehen muss, erfahrt ihr hier.
Mit seiner unglaublichen Wandelbarkeit erinnert der schmucke Dreibinden-Ziersalmler aus Südamerika fast schon an Mimikrys aus dem Meerwasser, wenn er sich zur Nachtruhe sein ganz eigenes, komplett anderes Gewand anlegt.
Es gibt eine Vielzahl verschiedener Filtermaterialien und Filtermedien für Aquarienfilter. Hier gibt es einen kleinen Überblick über die gängigsten Materialien und Medien und erklären, was sie können und wo die Vor- und Nachteile liegen.
1 von 19

Mit unserem Garnelenhaus - Wiki bauen wir mit Hilfe von engagierten Autoren ein umfassendes Wissenslexikon aus dem gesamten Bereich der Aquaristik auf, wobei das Hauptaugenmerk hier sicher aber auf alles rund um das Thema Wirbellose im Aquarium und Aquascaping liegen wird; viele interessante Themen und wissenswerte Artikel erwarten Dich

Du kennst Dich in einem Bereich besonders gut aus?
Klasse... und wenn Du auch einen interessanten Artikel schreiben möchtest, bzw. einen Artikel ergänzen oder vervollständigen magst, wende Dich gerne an uns. Wir würden uns freuen einen Beitrag vielleicht auch von Dir hier veröffentlich zu können... ;o)