Brasilianische Graspflanze, Neuseelandgras

Lilaeopsis brasiliensis

Beschreibung

Die schöne grasartige Vordergrundpflanze Lilaeopsis brasiliensis ist nicht nur ein schöner Bodendecker im Süßwasseraquarium, sondern kann sogar im Brackwasser schön in Szene gesetzt werden. Sie ist auch für den Gartenteich geeignet und bei uns bedingt winterhart. Da die Wassertemperaturen in ihrer Heimat ziemlich stark fallen können, ist Lilaeopsis brasiliensis sehr tolerant, was die Wassertemperatur angeht.

Die Brasilianische Graspflanze kommt als Rasen im Vordergrund des Aquariums perfekt zur Geltung. Sie ist auch als "Neuseelandgras" oder als "Lilaeopsis novae-zelandiae"bekannt, aber ihre eigentliche Herkunft liegt in südlichen Südamerika.

Vom Habitus ist sie Helanthium tenellum sehr ähnlich und wird daher bei manchen Autoren auch aus "Falsche Tenellus" bezeichnet.

Wasserwerte
Gesamthärte 0-30 °dGH
Karbonathärte 2-14 °dKH
pH-Wert 5-7
Temperatur 4-28 °C (opt. 15-24 °C)
Unsere Tipps
für Low-Tech-Aquarien geeignet? bedingt
für Nano-Aquarien geeignet? ja
Aquarienbereich Vordergrund
Schwierigkeit mittel
Vermehrung
Vermehrung Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen, Ausläufer
Vegetative Vermehrung Die Vermehrung der Brasilianischen Graspflanze findet durch Teilung, Abtrennung von Tochterpflanzen, Ausläufer und emers auch durch Blüte und Samenbildung statt.
Wachstum submers ja - kriechend, aufrecht
Kann emers wachsen? ja - kriechend, aufrecht
Wachstumsgeschwindigkeit langsam

Lilaeopsis brasiliensis ist ein schöner grasartiger Bodendecker. Die Vordergrundpflanze bildet zigfach verzweigte Ausläufer aus und formt dadurch mit der Zeit einen schönen dichten Teppich im Aquarium. Weil sie mit maximal 7 cm Wuchshöhe recht klein bleibt und schmale Blätter hat, ist sie nicht nur unter Aquascapern sehr beliebt. Leider bildet Lilaeopsis brasiliensis nur unter viel Licht einen wirklich dichten Rasenteppich, weshalb man sie nicht in schattige Bereiche setzen sollte.

Damit die Pflanzen schön dicht wachsen, sollte man das Trimmen oder Zurückschneiden ebenfalls nicht vernachlässigen. Lässt man sie wuchern, nimmt sich die Pflanze selbst das Licht. Um zu verhindern, dass der gesamte Teppich auftreibt, weil die unterste Schicht abgestorben ist, müssen die Ausläufer regelmäßig ausgedünnt werden. Durch regelmäßiges Trimmen bekommt man auch einen kompakteren Wuchs.

Die Vermehrung der Brasilianischen Graspflanze ist denkbar einfach - dazu werden die Ausläufer büschelweise abgetrennt und an einer anderen Stelle eingepflanzt.

Am besten pflanzt man Lilaeopsis brasiliensis nicht als Einzelpflanzen, sondern in kleinen Büschen von etwa 2 x 2 cm Umfang. Wenn man die Büschel im Abstand von ca. 1-2 cm setzt, schließt die Pflanzen die Lücken, sobald sie anfängt, Ausläufer auszutreiben.

Systematik
Familie Apiaceae - Doldenblütler
Gattung Lilaeopsis
Trivialname Brasilianische Graspflanze, Graspflanze

Botanischer Name
Lilaeopsis brasiliensis (Glaz.) Affolter
Aussprache: Lilaeópsis brasiliénsis

Herkunft
Lilaeopsis_worldmap
Südliches Südamerika von Südostbrasilien bis Argentinien

In ihrer Heimat, von Südostbrasilien bis Argentinien findet man Lilaeopsis brasiliensis als Sumpfpflanze an sumpfigen Stellen und im Uferbereich von Teichen und Bachufern.

Zahlen, Daten, Fakten
Wuchshöhe 3-7 cm
CO2-Düngung notwendig? nein
Lichtbedarf mittel/hoch - hoch von Vorteil
Dünger eine moderate Düngung ist von Vorteil

 

Autor: Gina Bartsch
Co-Autor: Ulli Bauer

Fotos: Garnelenhaus

Filter / Tags
Lilaeopsis brasiliensis
Zum WIKI - Beitrag passende Produkte!