DaS Garnelenchampionat

DaS Garnelenchampionat wurde 2014 unter dem Namen „TIERisch gut Garnelenchampionat“ gegründet. Zwei Jahre in Folge wurde es auf der TIERisch gut Heimtiermesse in Karlsruhe ausgerichtet.

2016 fand schließlich der Wechsel auf die Messe Fisch&Reptil in Sindelfingen statt. Durch diesen Wechsel erhielt es auch einen neuen Namen: „DaS Garnelenchampionat“.
Im Rahmen des Championats werden in 15 Gruppen unterschiedliche Zwerggarnelenarten und -Farbschläge von Züchtern ausgestellt und nach speziellen, auf die jeweilige Kategorie abgestimmten, Kriterien bewertet.

1 Der Name

DaS Garnelenchampionat erhielt durch den Wechsel der Messe seinen neuen Namen. In Anlehnung an das Logo der Fisch&Reptil wurde in kreativer Zusammenarbeit der Name entwickelt.
Es wird immer noch darüber diskutiert, ob das „DaS“ eine bestimmte Bedeutung hat oder lediglich ein Artikel ist.
Die Ideen für die Bedeutung von DaS sind beispielsweise „Die allerbesten Shrimps“ oder auch „Das absolut sympatische …“.

2 Die Organisatoren

Eine Gruppe garnelenverrückter Personen, die das Championat privat und auf eigene Kosten stemmen. Hierfür wird jedes Jahr ein Teil des Jahresurlaubes, privates Geld und auch viele Nerven investiert.
Das Hauptgremium besteht aus Alena Hein, Sebastian Johannsen und Kai Riediger.
Zusätzlich gibt es noch viele fleißige Helfer, die dem Gremium zur Seite stehen und es dabei unterstützen, DaS Championat zu einem Highlight für alle Teilnehmer und Besucher zu machen. An dieser Stelle ein riesiges „Dankeschön“ an alle!

3 Die Beweggründe

DaS Championat wurde ins Leben gerufen, da den Organisatoren bei anderen Championaten immer Verbesserungsvorschläge im Kopf herumschwirrten. Zusätzlich fehlte im „Süden“ Deutschlands eine große Veranstaltung für Garnelenfreaks.
Deshalb beschlossen sie 2014, es selbst anzupacken.
Mit dem Championat soll ein Anreiz für alle Garnelenzüchter geboten werden, sowohl den privaten als auch den gewerblichen. Durch zusätzliche Informationen rund um unser Hobby werden auch Besucher der Messe angesprochen und dafür begeistert, die mit Garnelen nicht viel am Hut haben.

4 Der Ablauf

Bis Ende November können die Züchter ihre Zwerggarnelen beim Championat anmelden. Dies erfolgt über das Formular auf der Homepage www.das-championat.de. Teilnehmen kann jeder Garnelenhalter mit eigenen Zwerggarnelen, die in eine der 15 ausgewiesenen Gruppen fallen. Unternehmen / eingetragene Händler können nicht in den Gruppen 1,2,3 und 4 teilnehmen. Personen mit Kleingewerbe dürfen in allen Gruppen teilnehmen.  Der Züchter wählt bei der Anmeldung aus, ob er die Tiere nach dem Championat zurück erhalten möchte oder ob er sie in die Versteigerung gibt.

Bewertet wird mit Hilfe eines Online-Bewertungsprogramms, das speziell für DaS Garnelenchampionat programmiert wurde. Die Eingabe erfolgt direkt über ein Smartphone oder Tablet. Die Juroren erhalten zur Bewertung eine Lupe, Holzstäbchen sowie eine zu einem langen Dreieck gebogene Plexiglasplatte, mit der die Garnelen während der Bewertung im vorderen Bereich des Beckens gehalten und somit genau betrachtet und bewertet werden können. Jedes Becken hat seine eigenen Holzstäbchen und Plexiglasplatte, damit eine Übertragung von Bakterien von einem Becken zum anderen weitgehend vermieden wird.

Die Wettbewerbsgruppen 1 bis 14 werden jeweils von zwei Preisrichtern bewertet, die selbst nicht in dieser Gruppe ausstellen dürfen. Auch Familienangehörige sind von der Teilnahme in der jeweiligen Gruppe ausgeschlossen. Jeder Ausstellungssatz wird nach einem bestimmten Bewertungsschema beurteilt. Die Becken sind natürlich anonymisiert.
Die Gruppe 15 erfährt eine Sonderbehandlung: Da neue Kreuzungen oder Varianten nach den normalen Bewertungskriterien nur bedingt zu beurteilen sind, werden hier 3 Sonderpreise für die züchterische Innovation vergeben.


Bei Punktgleichheit in einer Gruppe bestimmen zwei weitere Punktrichter, die in der jeweiligen Gruppe nicht selbst ausgestellt haben dürfen, durch Mehrheitsbeschluss die Reihenfolge der ersten drei Plätze in der fraglichen Gruppe.


Die Bewertungssätze, die in ihrer Gruppe die beste Punktzahl erreicht haben, werden von allen Juroren (die nicht ausstellen) noch einmal in eine persönliche Rangliste eingeordnet. Aus diesen Ranglisten ergibt sich schließlich der Gesamtsieger.


Sind die Platzierungen bekannt, werden an die Ausstellungsbecken Preisschleifen gehängt um den Besuchern die Platzierung zu symbolisieren, eine Liste mit den Ergebnissen und erreichten Punkten wird ausgehängt, und die Anonymisierung der Ausstellungsbecken wird aufgehoben: Jedes Becken wird mit dem Namen des jeweiligen Züchters versehen.


Am Sonntag findet traditionell die öffentliche Preisverleihung sowie die Versteigerung der Wettbewerbstiere statt.

Damit die züchterische Leistung beurteilt werden kann, besteht ein Ausstellungssatz aus drei bis fünf Garnelen. Von der Jury (zwei Preisrichter in jeder Gruppe) werden immer die drei besten Tiere eines Satzes mit Hilfe eines Punktesystems bewertet:

  • 1. Farbe: Carapax, Pleon, Gliedmaßen, Schwanzfächer 
  • 2. Zeichnung: Carapax, Pleon, Gliedmaßen, Schwanzfächer 

  • 3. Körper: Körperform, Defizit

  • 4. Gruppe: Körpergröße untereinander, Zeichnungsmuster untereinander, Farbgebung untereinander

5 Das Startgeld

Ein vergünstigtes Startgeld wird pro Ausstellungssatz Garnelen erhoben, der nach dem Wettbewerb in die Versteigerung zu Gunsten des Garnelenchampionats gegeben wird. 50% des Versteigerungserlöses werden zu Gunsten des Championats einbehalten, die anderen 50% des Versteigerungserlöses erhält der Teilnehmer.

Das volle Startgeld wird für jeden Ausstellungssatz erhoben, der nach dem Wettbewerb vom Besitzer wieder zurück genommen und persönlich abgeholt wird. Sollen die Tiere zurückgeschickt werden, wird pro Teilnehmer (nicht pro Satz) ein Aufpreis erhoben, und auch die Versandkosten müssen vom Teilnehmer getragen werden.

6 Die Gewinner der einzelnen Jahre

Jahr 2014

Die Sieger des 1. TIERisch Gut Garnelenchampionats

 Gruppe 1: Neocaridina davidi, rote, orange und gelbe Varianten
1. Platz Leonie & Jannis Stoll (D), Rote Sakura
2. Platz Maxine Durand (FR), Bloody Mary
3. Platz Freja Sørensen (DK), Yellow Fire

 

Gruppe 2 Neocaridina davidi (blaue, grüne, braune, schwarze und neue Varianten)
1. Platz Magrini Denolias (IT), Schoko Sakura
2. Platz Michael Elsner (D), Blue Dream
3. Platz Karina Spitzl (AT), Blue Dream

 

Gruppe 3 Neocaridina davidi (Rili und Rückenstrich), „Zeichnungsformen“
1. Platz Andreas Klis (D), Yellow Fire Rückenstrich
2. Platz Sascha Bagus (D), Yellow Fire Rückenstrich
3. Platz Lars Debring (D), Yellow Fire Rückenstrich

 

Gruppe 4 Tigergarnelen
1. Platz Christian Grundler (D), Rusty Tiger
2. Platz Monika Pöhler (D), Schwarze Tiger
3. Platz Frank Schenk (D), Royal Blue Tiger

 

Gruppe 5 Red Bee
1. Platz Jürgen Marquardsen (D), Super Crystal Red
2. Platz Christian Grundler (D), Super Crystal Red
3. Platz Dirk Predigkeit (D), Super Crystal Red

 

Gruppe 6 Black Bee
1. Platz Andreas Hübner (D), Black Bee (PBL)
2. Platz Andreas Hübner (D), Super Crystal Black
3. Platz Magrini Denolias (IT), Spotted Head

 

Gruppe 7 Blue Bolt, Red Bolt, Snow White
1. Platz Kai Riediger (D), Blue Bolt
2. Platz Sascha Wittka (D), Blue Bolt
3. Platz Christian Grundler (D), Blue Bolt

 

Gruppe 8 Red Shadow Bee
1. Platz Andreas Hübner (D), Red Shadow „Red Ruby“
2. Platz Kai Riediger (D), Red Shadow „Hinomaru“
3. Platz Jürgen Marquardsen (D), Red Shadow „Wine Red“

 

Gruppe 9 Black Shadow Bee
1. Platz Thomas Hein (D), Black Shadow „Mosura“
2. Platz Jürgen Marquardsen (D), Black Shadow „Full Black“
3. Platz Christian Grundler (D), Black Shadow „King Kong“

 

Gruppe 10 Neue Farb- und Zeichnungsformen der Caridina
1. Platz Michael Elsner (D), TaiTiBee
2. Platz Michael Elsner (D), TiBee
3. Platz Monika Pöhler (D), TigerBee var. Safari

 Gesamtsieger und Publikumsliebling 2014:

 

Jahr 2015

Die Sieger des 2. TIERisch Gut Garnelenchampionats

 Gruppe 1: Neocaridina davidi, rote und braune Varianten
1. Platz Gerhard Wiegmann (D), Bloody Mary
2. Platz Sascha Bagus (D), Bloody Mary
3. Platz Bernd Wilkens (D), Bloody Mary

 

Gruppe 2 Neocaridina davidi (schwarz, dunkelblau, grün)
1. Platz Michael Elsner (D), Blue Dream
2. Platz Claudia Bindl (D), Blue Dream
3. Platz Christian Grundler (D), Blue Dream

 

Gruppe 3 Neocaridina davidi (hellblau, gelb, orange)
1. Platz Thorsten Theobald (D), Orange Sakura
2. Platz Harry Olfert (D), Blue Jelly
3. Platz Daniel Jösslin (AT), Blue Jelly

 

Gruppe 4 Neocaridina davidi Zeichnungsformen Rili + Rückenstrich
1. Platz Jürgen Marquardsen (D), Orange Fire Rückenstrich
2. Platz Gerda Vogl (D), Yellow Fire Rückenstrich
3. Platz Claudia Bindl (D), Orange Rili

 

Gruppe 5 Tigergarnelen und C. serrata
1. Platz Gerda Vogl (D), Deep Blue Tiger
2. Platz Thomas Baumeister (D), Black Tiger BT4
3. Platz Thomas Baumeister (D), Deep Blue Tiger OE

 

Gruppe 6 Red Bee
1. Platz Mario Portera (D), Red Bee (PRL)
2. Platz Andreas Stoll (D), Red Bee (PRL)
3. Platz Andreas Stoll (D), Red Bee (PRL)

 

Gruppe 7 Black Bee
1. Platz Karina Spitzl (AT), Black Bee
2. Platz Marko Buschbeck (D), Black Bee
3. Platz Magrini Denolias (IT), Black Bee

 

Gruppe 8 Super Crystal Red, Super Crystal Black
1. Platz Marko Buschbeck (D), Super Crystal Red
2. Platz Andreas Stoll (D), Super Crystal Red
3. Platz Jürgen Marquardsen (D), Super Crystal Red

 

Gruppe 9 Blue Bolt, Red Bolt, Snow White
1. Platz Sascha Wittka (D), Snow White
2. Platz Andreas Stoll (D), Blue Bolt
3. Platz Christian Blei (D), Golden Snow White

 

Gruppe 10 Red Shadow Bee
1. Platz Claudia Bindl (D), Red Shadow Bee
2. Platz Frank Schenk (D), Red Shadow Bee
3. Platz Thomas Hein (D), Red Shadow Bee

 

Gruppe 11 Black Shadow Bee
1. Platz Andreas Gunkel (D), Black Shadow full black
2. Platz Kai Riedinger (D), Black Shadow Hinomaru
3. Platz Jürgen Marquardsen (D), Black Shadow single line

 

Gruppe 12 Pinto, Zebra/Multistripe, rot
1. Platz Andreas Stoll (D), Red Spotted Head
2. Platz Olgan Vajda (D), Red Multistripe
3. Platz Jürgen Marquardsen (D), Red Multistripe

 

Gruppe 13 Pinto, Zebra/Multistripe, schwarz
1. Platz Kai Riediger (D), Black Spotted Head
2. Platz Olgan Vajda (D), Black Multistripe
3. Platz Olgan Vajda (D), Black Multistripe

 

Gruppe 14 Tibee, Taitibee
1. Platz Michael Elsner (D), Nanashi
2. Platz Andreas Stoll (D), Black Striped TaiTibee
3. Platz Monika Pöhler (D), Tibee

 

Gruppe 15 neue Zuchtformen (serrata-Kreuzungen, …)
1. Platz Michael Elsner (D), Blue Auratai
2. Platz Sascha Bagus (D), Yellow King Kong
3. Platz Jürgen Marquardsen (D), serrata-Kreuzung

 Gesamtsieger und Publikumsliebling 2015:

Jahr 2016

Die Sieger des 3. DaS Garnelenchampionats Sindelfingen

Im Jahr 2016 zog das Championat von Karlsruhe nach Sindelfingen um, wo es seither im Rahmen der Messe Fisch & Reptil immer Anfang Dezember stattfindet.

 Gruppe 1: Neocaridina davidi, rote und braune Varianten
1. Platz Thomas Hein (D), Bloody Mary
2. Platz Silke Freier-Schneider (D), Bloody Mary
3. Platz Frank Oelschläger (D), Bloody Mary

 

Gruppe 2 Neocaridina davidi (schwarz, dunkelblau, grün)
1. Platz Andreas Kresser (AT), Black Sakura
2. Platz Rafal Janusch (PL), Green Jade
3. Platz Michael Elsner (D), Blue Dream

 

Gruppe 3 Neocaridina davidi (hellblau, gelb, orange)
1. Platz Christian Lenz (D), Orange Sakura
2. Platz Thomas Elsässer (D), Blue Jelly
3. Platz Andreas Kresser (AT), Blue Jelly

 

Gruppe 4 Neocaridina davidi Zeichnungsformen Rili + Rückenstrich
1. Platz Thomas Elsässer (D), Yellow Fire Neon
2. Platz Rafal Janusch (PL), Red Rili
3. Platz Rafal Janusch (PL), Orange Rili

 

Gruppe 5 Tigergarnelen
1. Platz Thomas Baumeister (D), Royal Blue Tiger OE
2. Platz Thomas Baumeister (D), Royal Blue Tiger OE
3. Platz Sascha Wittka (D), Schwarze Tiger BT0

 

Gruppe 6 andere der serrata-Gruppe
1. Platz Ralf Stephan (D), Aura Blue
2. Platz Michael Nägele (D), Tüpfelgarnele
3. Platz Carlos Ferreira (D), Yellow King Kong

 

Gruppe 7 Red Bee und Black Bee
1. Platz Lukas Szewczyk (D), Red Bee
2. Platz Werner Bätz (D), Red Bee
3. Platz Uschi Schadner (AT), Pure Red Line

 

Gruppe 8 Super Crystal Red, Super Crystal Black
1. Platz Monique Klaver (NL), Super Crystal Red
2. Platz Michael Elsner (D), Super Crystal Red
3. Platz Michael Elsner (D), Super Crystal Red

 

Gruppe 9 Blue Bolt, Red Bolt, Snow White, Steel
1. Platz Monique Klaver (NL), Auratai - Steel Head
2. Platz Arne Haarlammert (D), Snow White
3. Platz Felicitas Wolkenhauer (D), Blue Bolt

 

Gruppe 10 Red Shadow Bee
1. Platz Bastian Orth (D), Red Shadow Full
2. Platz Michael Elsner (D), Red Shadow Full
3. Platz Andrea Treml (D), Red Wine

 

Gruppe 11 Black Shadow Bee
1. Platz Kai Riediger (D), Blue Shadow Hinomaru
2. Platz Sascha Wittka (D), King Kong "Full Black"/"Single lined"
3. Platz Uschi Schadner (AT), King Kong

 

Gruppe 12 Pinto, Zebra/Multistripe, rot und schwarz
1. Platz Michael Elsner (D), Red Spotted Head
2. Platz Kai Riediger (D), Black Spotted Head
3. Platz Sascha Wittka (D), Red Spotted Head

 

Gruppe 13 Tibee
1. Platz Monique Klaver (NL), Tibee
2. Platz Martin Schmitt (D), Rote Tibee
3. Platz Michael Nägele (D), Tibee

 

Gruppe 14 Taitibee, Backline
1. Platz Michael Elsner (D), Schwarze Nanashi
2. Platz Michael Elsner (D), Schwarze Backline
3. Platz Bastian Orth (D), TangTai Black Fishbone

 

Gruppe 15 neue Zuchtformen (serrata-Kreuzungen, …)
1. Platz Michael Elsner (D), Überraschung
2. Platz Kai Riediger (D), Red Tangbee
3. Platz Kai Riediger (D), Crystal Fishbone

 

Gesamtsieger und Publikumsliebing 2016:

 

Jahr 2017

Die Sieger des 4. DaS Garnelenchampionats Sindelfingen

Auch 2017 fand DaS Championat in Sindelfingen im Rahmen der Messe Fisch & Reptil am ersten Dezemberwochenende statt. Der Gesamtsieger aller Gruppen im Jahr 2017 war Lukas Szewczyk (D) mit seiner Gruppe von Caridina logemanni – Black Bee. Publikumsliebling 2017 wurde Sascha Wittka (D) mit seiner Gruppe Red Steel, Becken 87 in der Kategorie 9. Den Sonderpreis als jüngster teilnehmender Züchter erhielt Lukas Weichelt (D), der mit einer Gruppe Goldener Tigergarnelen Platz 2 in der Gruppe 6 erreichte.

 

 Gruppe 1: Neocaridina davidi, rote und braune Varianten
1. Platz Mayra Wippermann (D), Schoko Sakura
2. Platz Daniel Bargholz (D), Bloody Mary
3. Platz Tamara Stamm (D), Bloody Mary

 

Gruppe 2: Neocaridina davidi (schwarze, dunkelblaue und grüne Varianten)
1. Platz Andreas Kresser (AT), Black Sakura
2. Platz Tamara Stamm (D), Blue Dream
3. Platz Michael Elsner (D), Blue Dream

 

Gruppe 3: Neocaridina davidi (hellblaue, gelbe und orangefarbene Varianten)
1. Platz Thomas Elsässer (D), Blue Jelly
2. Platz Kathrin Moos (D), Blue Jelly
3. Platz Kathrin Moos (D), Orange Sakura

 

Gruppe 4: Neocaridina davidi Zeichnungsformen Rili + Rückenstrich
1. Platz Thomas Elsässer (D), Yellow Fire Neon
2. Platz Martina Tinhof (AT), Red Rili
3. Platz Andreas Klis (D), Yellow Fire Neon

 

Gruppe 5: Tigergarnelen
1. Platz Matthias Jesenko (AT), Royal Blue Tiger
2. Platz Markus Schultz (D), Royal Blue Tiger
3. Platz Markus Schultz (D), Royal Blue Tiger

 

Gruppe 6: andere der serrata-Gruppe
1. Platz Matthias Jesenko (AT), Aura Blue
2. Platz Lukas Weichelt (D), Goldene Tiger
3. Platz Melanie Perner (D), Yellow King Kong

 

Gruppe 7: Red Bee und Black Bee
1. Platz Lukas Szewczyk (D), Black Bee
2. Platz Corine van Mourik (NL), Red Bee
3. Platz Michael Nägele (D), Pure Red Line

 

Gruppe 8: Super Crystal Red, Super Crystal Black
1. Platz Michael Elsner (D), Super Crystal Red
2. Platz Michael Nägele (D), Super Crystal Black
3. Platz Corine van Mourik (NL), Super Crystal Red

 

Gruppe 9: Blue Bolt, Red Bolt, Snow White, Steel
1. Platz Matthias Jesenko (AT), Blue Bolt
2. Platz Uschi Schadner (AT), White Line
3. Platz Corine van Mourik (NL), Blue Bolt Skeleton

 

Gruppe 10: Red Shadow Bee
1. Platz Stev Kolditz (D), Red Shadow Bee Banded
2. Platz Corine van Mourik (NL), Red Shadow Bee Banded
3. Platz Markus Schultz (D), Red Shadow Bee Full

 

Gruppe 11: Black Shadow Bee
1. Platz Corine van Mourik (NL), Black Shadow Bee Single Lined
2. Platz Frank Oelschläger (D), Black Shadow Bee Full
3. Platz Sascha Wittka (D), Black Shadow Bee Single Lined

 

Gruppe 12: Pinto, Zebra/Multistripe, rot und schwarz
1. Platz Michael Elsner (D), Red Spotted Head
2. Platz Matthias Jesenko (AT), Black Multistripe
3. Platz Markus Schultz (D), Red Spotted Head

 

Gruppe 13: Tibee
1. Platz Monika Pöhler (D), Tibee Safari „Dancing Man“
2. Platz Monika Pöhler (D), Tibee Safari „Red Marble Tiger“
3. Platz Monique Klaver (NL), Black Tibee

 

Gruppe 14 Taitibee, Backline, Auratai
1. Platz Markus Schultz (D), Black Backline
2. Platz Olgan Vajda (D), Taitibee Full Red
3. Platz Markus Schultz (D), Galaxy Fishbone

 

Gruppe 15: neue Zuchtformen
1. Platz Stev Kolditz (D), Crystal Galaxy Fishbone
2. Platz Andreas Klis (D), TriTai
3. Platz Markus Schultz (D), Red Shadow Galaxy G.E.

 

 

 

Autor: Alena Hein

Fotos: DaS Garnelenchampionat