The Art of the Planted Aquarium

"The Art of the Planted Aquarium" ist ein Live Aquascaping Wettbewerb und er fand zum ersten Mal 2008 im Rahmen der Heimtiermesse Hannover statt. Die Idee dazu hatte Harald Soßna von "das aquarium". Schon bei ersten Wettbewerb, der damals noch eher als fixe Idee gesehen wurde, da ein Live Event dieser Art etwas sehr Neues war, und mit dem Thema Aquascaping bis dahin nahezu niemand in Deutschland etwas anfangen konnte, wurden 52 Aquarien mit den Maßen 100 x 50 x 50 cm eingerichtet und bewertet.

Die Bewertung wurde seitdem in verschiedene Punkte wie z. B. Originalität, Harmonie der Bepflanzung oder gestalterischer Eindruck eingeteilt.
Die Teilnehmer hatten auch beim ersten Contest von Freitagmorgen bis Samstagmittag Zeit, mit größtenteils mitgebrachten Materialien ihr Layout zu gestalten.

2015 war in Hannover der letzte "The Art of the Planted Aquarium" und für 2016 wurde eine kreative Wettbewerb-Pause eingelegt. Doch das Live Event des Jahres meldete sich schnell zurück und fand vom 07. - 09. April 2017 im Rahmen der Messe "Tierwelt Magdeburg" nach einjähriger Pause wieder statt. Die Location ist neu. Der Wettbewerb ist nach vielen Überlegungen der Veranstalter in neue Hallen umgezogen und wird voraussichtlich im zweijährigen Rhythmus nun in Magdeburg stattfinden.

2016 fand im neuen Zuhause bereits ein Warm up zum Contest statt und schnell merkte man, dass TAotPA hier wirklich sehr gut aufgehoben sein wird, vor allem weil die Aquaristik eine eigene Messe-Halle hat und nicht mit Hund, Katze, Maus unter einem Dach stattfindet. Die Messe selbst ist zwar kleiner als gewohnt, jedoch wird dies gerade für die Teilnehmer des Wettbewerbs viele Vorteile mit sich bringen. Die Anreise gestaltet sich nun deutlich stressfreier, ein Ansprechpartner bei organisatorischen Fragen rund um den Ablauf ist immer schnell gefunden und durch eine familiärere Atmosphäre gibt es mehr Zeit für Gespräche und Austausch untereinander.
Die großen Hersteller sind wie gewohnt vertreten. Es gibt also auch wieder viel zu sehen. Auch wir sind im Team mit vier weiteren Firmen vor Ort und beantworten Euch gern alle Fragen zum Thema.

Ansonsten ändert sich nix...Nagut, ein bisschen.
Erstmals wird es eine neue Kategorie beim "The Art of the Planted Aquarium" geben. Mit dem "besten Live Scape" richtet man sich an Newcomer oder auch ausländische Teilnehmer, die das Layout mit überwiegend frischen Pflanzen und Hardscape erst vor Ort entstehen lassen. Für Teilnehmer, die eine lange Anreise haben, ist es schwierig, ein fertig gestaltetes Nanobecken oder vorgezogene Pflanzen samt Hardscape für den XL Wettbewerb mitzubringen. Nun wird es dadurch keine Nachteile mehr geben und wirklich jeder kann mitmachen und hat die Chance auf eine gute Platzierung.
Traut Euch, es lohnt sich. Nahezu die gesamte deutsche Aquascaping Szene ist meist vor Ort und jeder lässt sich hier gern über die Schulter schauen.
Bewertet werden in der Nano Kategorie 35l Scaper's Tanks der Firma Dennerle. Im XL Wettbewerb stehen Eheim Aquarien mit den Maßen 100 x 50 x 50 cm zur Verfügung.
Wer sich immer noch nicht traut, hat selber Schuld und kommt wenigstens ohne Teilnahme vorbei um mal mit dem ein oder anderen zu quatschen, Kontakte zu knüpfen und sich Tipps für eine Teilnahme beim nächsten Mal, oder einfach für zu Hause zu holen.

Für alle "mir zu weit weg" - Leute:
Viel zentraler geht es nicht. Magdeburg ist mit allen bekannten Verkehrsmitteln gut erreichbar. Fragt auch in Foren oder bei Facebook nach Fahrgemeinschaften.

Für die "viel zu teuer" - Leute:
Die Anmeldung im Nano Wettbewerb kostet 145 Euro
Dafür erhaltet ihr eine hochwertige, so nicht erhältliche Dennerle Scaper's Tank Vollausstattung im Wert von über 300 Euro, Ausstellertickets für das gesamte Wochenende und Karten für die Scaper Night am Samstagabend.
Die Anmeldung im XL Wettbewerb kostet 195 Euro.
Dafür erhaltet ihr kostenlose Hotelübernachtungen, Ausstellerausweise und Scaper Night Karten. Ausserdem könnt ihr für 150 Euro mehr die komplette Eheim Kombi im Gesamtwert von über 700 Euro euer Eigen nennen.
Das Hardscape Material der Firma Aquadeco und Pflanzen einer Gärtnerei eurer Wahl gehören natürlich ebenfalls den Teilnehmern.

Ausreden gibt es also nicht, kommt vorbei und seid dabei ;o)

 

Historie

Was bisher geschah...

Inhaltsverzeichnis

 

2008

Die Top 3 im ersten Jahr:

Gewinner
1. Platz Dawid Stas
2. Platz Jens Pytlich
3. Platz Uwe Kerßenfischer

Ausserdem wurde ein Publikumsliebling gewählt und es gab einen Sonderpreis der Jury.
Der erste Wettbewerb war ein grosser Erfolg. Ein Jahr später kam dann die Nano Kategorie dazu.
40 Nanos und 52 XL Becken wurden 2009 eingerichtet.

 

2009

Nano Gewinner
1. Platz Thorsten Lampe
2. Platz Frank Logemann
3. Platz Carsten Logemann
4. Platz Tino Männling
5. Platz Claudia Hary
6. Platz Uwe Kerßenfischer
7. Platz Tino Männling
8. Platz Viktor Mihai
9. Platz Dominik Brandt
10. Platz Peter Maletscheck
XL Gewinner
1. Platz Tobias Fricke
2. Platz David Stas
3. Platz Jens Pytlich
4. Platz Uwe Kerßenfischer
5. Platz Rene - Türkheim

 

2010

In diesem Jahr war das Niveau schon deutlich gestiegen und der Wettbewerb in aller Munde.

Die Jury in diesem Jahr setzte sich zusammen aus:

Prof. Dr. Ole Pedersen, Dänemark
Roland Strößner, Deutschland
Oliver Lucanus, Kanada
Karen Randall, USA
Luca Galarraga, Brasilien
Bartlomiej Lipczynski, Polen

Ein Teil der Platzierten:

Nano Gewinner
1. Platz Benjamin Aepker
2. Platz Marcel Dykierek
3. Platz Jan Knispel
4. Platz Carsten Logemann
XL Gewinner
1. Platz Marcel Dykierek
2. Platz Jan Knispel
3. Platz David Stas
4. Platz Martin Dänemark
5. Platz Oliver Knott


Mittlerweile wurden auch in weiteren Ländern Meisterschaften dieser Art ausgerichtet. Berichterstattungen der Messe gab es überall und Live Contests haben sich neben Fotowettbewerben in der Szene etabliert.

 

2011

Für 2011 wurde direkt ein nächstes Highlight angekündigt. So nahm der erstplatzierte des IAPLC 2010 Pavel Bautin aus Russland die Reise nach Hannover auf sich, um am Contest teilzunehmen. Als Jurymitglied konnte unter anderem "The Tree Man" Filipe Oliveira gewonnen werden.

TAotPA-Jan-Knispel

 

Nano Gewinner
1. Platz Jan Knispel/ Annika Reinke
2. Platz Oliver Knott
3. Platz Tobias Fricke
4. Platz Jens Helemann
5. Platz Carsten Zupp
Sonderpreis Marcin Nowak
XL Gewinner
1. Platz Jan Knispel
2. Platz Adrie Baumann
3. Platz Marcel Dykierek
4. Platz Vladimir Fitz
5. Platz Tobias Fricke
Sonderpreis Oliver Knott


Das von Oliver Knott vorgestellte Layout zeigte schwebende, mit Pflanzen bewachsene Felsen. Die Hallelujah Hills, angelehnt an den Film Avatar  verzauberten das Messepublikum. Das Layout erhielt den Sonderpreis.
Das Niveau war wieder deutlich gestiegen. Längst hatte sich eine große deutsche Aquascaping Szene gebildet. Es gab viele Informationen und neue Ideen zum Thema durch persönlichen Austausch untereinander und in Foren geteiltes Wissen bezüglich Aquascaping.

 

2012

Wie ist denn das noch zu toppen? Geht das? Ja, es geht. The Art of the Planted Aquarium sprach sich weiter rum und war mittlerweile auch international eine Größe. Das hohe Niveau, und die Besonderheit, das es sich um ein Live Event handelt, zog immer mehr Teilnehmer aus dem Ausland an.
So schafften es die Veranstalter in zusammenarbeit mit den Brüdern Logemann im Jahr 2012 keinen Geringeren als Mr. Takashi Amano als Gast und Jurymitglied nach Hannover zu bringen. Er war das Wochenende über auf der Messe und Besucher hatten die Möglichkeit, ihn bei einem Live Workshop zu erleben.

TAotPA-Takashi-Amano  heimtiermesse_magdeburg

 Es gab ausserdem Autogrammstunden und die Möglichkeit, von Mr. Amano Tipps, Bewertungen und Kommentare zum eigenen Layout zu erhaschen.

Die Jury:

Prof. Ole Pedersen, Dänemark
Roland Strößner, Deutschland
Bartlomiej Lipczynski, Polen
Oliver Lucanus, Kanada
Takashi Amano, Japan
TAotPA-Annika

Nano Gewinner
1. Platz Tim Schmiedeshoff
2. Platz Annika Reinke
3. Platz Oliver Knott
4. Platz Adrie Baumann
5. Platz Keith Eckardt
Sonderpreis Oliver Viett
XL Gewinner
1. Platz Volker Jochum
2. Platz Tobias Fricke
3. Platz Georg W. Just
4. Platz Adrie Baumann
5. Platz Piotr Dymowski
Sonderpreis Maciej Strzalko


Preisgelder gab es in diesem Jahr im Gesamtwert von 8400 Euro!

Wir vom Garnelenhaus ließen uns nicht lumpen und spendeten zusätzlich Sachpreise für die Sieger:
Für den 1.Platz im Nanobereich spendierten wir noch eine ADA Solar Mini M
Für den 1.Platz im XL-Bereich spendierten wir noch eine ADA Solar I

 

2013

Das Jahr der Ungewissheit

Veranstalter Harald Soßna kündigte im Rahmen der Scaper Night an, dass die Zukunft des Wettbewerbs ungewiss ist. Die Weiterführung von TAotPA stand auf der Kippe. Von neuen Veranstaltern und deutlichen Veränderungen war die Rede.
Und doch ging es weiter. Ab Jetzt im Zweijahresrhythmus.

Nano Gewinner
1. Platz Annika Reinke
2. Platz Tim Schmiedeshoff
3. Platz Volker Jochum
4. Platz Maciej Strzalko
5. Platz Anja Floytrup
6. Platz Tobias Fricke
7. Platz Piotr Dymowski
8. Platz Andreas Ruppert
9. Platz Oliver Knott
10. Platz Johannes July
Sonderpreis Matthias Kessel
XL Gewinner
1. Platz Adrie Baumann 
2. Platz Volker Jochum
3. Platz Pyotr. Dymowski
4. Platz Keith Eckardt
5. Platz Jan Knispel
6. Platz Georg W. Just
7. Platz Malgorzata Tarczynska
8. Platz Michal Maciejewicz
9. Platz Tobias Fricke
10. Platz Oliver Knott
Sonderpreis Jens Helemann

 

2014

Gab es keinen Wettbewerb. Dafür wurden Qualifyings in Nord Ost und Süd veranstaltet mit dem Ziel, weitere Scaper und vor allem Newcomer zu motivieren, mitzumachen um dann 2015 in Hannover beim grossen Finale dabei sein zu können.

 

2015

Das Hannover Finale
Es gab neue Nano Becken. Von den altbewährten Nano Cubes wechselte man auf die neuen Scaper's Tanks der Firma Dennerle. Hiermit gab es im Nano Bereich nun aufgrund der vorteilhafteren Abmessungen deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten auch im kleinen Aquarium.
Mit dabei war dieses Mal Gregoire Wolinski, der derzeit aktuelle Gewinner des IAPLC.

TAofPA

Nano Gewinner
1. Platz Andreas Ruppert
2. Platz Lukasz Krzywosz
3. Platz Adrie Baumann
4. Platz Marcel Runde
5. Platz Jessica Runde
6. Platz Rene Gummert
7. Platz Filipe Cuewll
8. Platz Maciej Strzalko
9. Platz Gianni Lopopolo
10. Platz Christian Vetter
XL Gewinner
1. Platz Adrie Baumann
2. Platz Lukasz Krzywosz
3. Platz Gregoire Wolinsky
4. Platz Oleg Foth
5. Platz Eduard Gercog
6. Platz Johannes D. July
7. Platz Geffroy Bruno
8. Platz Dan Crawford
9. Platz Stu Worral
10. Platz Tobias Fricke

 

2016

Contest frei... Aber auch beim Warm up in der neuen Location waren wir natürlich wieder mit dabei.

TAofPA1   TAofPA2

Vor allem aber hieß es im contestfreien Jahr 2016 dann planen und vorbereiten für die neue Location in Magdeburg. Wir freuen uns riesig, dass "The Art of the Planted Aquarium" in die nächste Runde geht. Der Wettbewerb lebt vom unermüdlichen Einsatz des Hauptveranstalters, der Sponsoren und vor allem jedem einzelnen Teilnehmer.
Denkt drüber nach und macht einfach mit!

2017

Nano Gewinner
1. Platz Phillip Schwarz
2. Platz Volker Jochum
3. Platz Adrie Baumann
4. Platz Andreas Ruppert
5. Platz Lukasz Krzywosz
6. Platz Stefan Graf
7. Platz Andre Franken
8. Platz Sascha Hoyer
9. Platz Annika Reinke
10. Platz Jennifer Sandrock
  Nano Gewinner Bestes Live Scape  
1. Platz Jurijs Jutjajevs
2. Platz Hiep Hong
3. Platz Emil Kristensen
XL Gewinner
1. Platz Volker Jochum
2. Platz Adrie Baumann
3. Platz Lukasz Krzywosz
4. Platz Stuart Worrall
5. Platz Tobias Fricke
6. Platz Garvin Borschewski
7. Platz Hiep Hong
8. Platz Marcin Wnuk
9. Platz Oliver Lindemann
10. Platz Matthias Jasenko
XL Gewinner Bestes Live Scape
1. Platz Stuart Worrall
2. Platz Hiep Hong
3. Platz Matthias Jasenko

 

Autor: Annika Reinke