The German International Shrimp Contest TGISC Dortmund

The German International Shrimp Contest wurde Anfang 2017 ins Leben gerufen. Austragungsort ist Dortmund, was auch im Logo fest verankert zu sehen ist. Im Rahmen der Messe „aqua EXPO Tage“ wird das Championat im jährlichen Turnus veranstaltet.
2017 wurde in 16 Bewertungsklassen Zwerggarnelenarten und -Farbschläge von Züchtern ausgestellt und von einer international aufgestellten Fachjury bewertet.

1 Der Name

The German International Shrimp Contest - kurz und bündig TGISC - erhielt eine englische Bezeichnung, um von Anfang an auf ein international ausgerichtetes Publikum und Teilnehmer hinzuweisen.

2 Die Organisatoren

Veranstaltet wird der Contest von DPS-Verlag & Messen, Michael J. Schönefeld. Supported und maßgeblich unterstützt wurde der Wettbewerb im ersten Jahr von einer Gruppe garnelenverrückter Personen, welche der AKWB e.V. Regionalgruppe NRW angehören (Wirbellosenfreunde NRW). Ohne die Mitwirkung von aktiven Hobbyisten ist ein Championat in dieser Größe nicht machbar, Dank hierfür an alle Mitwirkenden von 2017.

3 Die Beweggründe

TGISC wurde aus der Idee heraus gegründet, einen Garnelen-Wettbewerb in Nordrhein-Westfalen mit abweichenden Kriterien zum Internationalen Garnelenchampionat in Hannover zu veranstalten. Der Gedanke dahinter war, Züchtern die Möglichkeit zu geben, ihre Zuchtergebnisse im internationalen Wettbewerb mit anderen Züchtern zu vergleichen und von einer international aufgestellten renommierten Fachjury bewerten zu lassen. Außerdem wird dem ambitionierten Garnelenliebhaber am Tag der Versteigerung die Möglichkeit geboten, neues Zuchtmaterial durch Ersteigerung der gewünschten Tiere zu erwerben.

4 Der Ablauf

Teilnehmer melden ihre Tiere online unter www.TGISC.de für den Contest an. Der Anmeldeschluß ist rund 6 Wochen vor dem Contest. Wenn das letzte der 200 Contestbecken besetzt wurde, ist früher Teilnahmeschluss. Teilnehmen kann jeder Garnelenhalter oder Züchter mit eigenen Nachzuchten, die in eine der aufgelisteten Bewertungsklassen fallen. Reine Handelsunternehmen können nicht teilnehmen. Mit der Anmeldung versichert der Teilnehmer, dass es sich bei den Ausstellungstieren um Eigenzüchtungen handelt. Bei berechtigten Zweifeln erfolgt eine Disqualifizierung. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühren erfolgt in diesem Fall nicht. Ein Teilnehmer kann je Bewertungsgruppe mit maximal 3 Ausstellungssätzen teilnehmen. Ein Ausstellungssatz umfasst zwischen 3 und 5 Tiere. Bewertet werden bei mehr als 3 Tieren die jeweils besten 3 Garnelen.

5 Das Startgeld

Je Ausstellungssatz wird eine Teilnahmegebühr von € 10,- erhoben, wenn die Tiere nach dem Wettbewerb in die Versteigerung gegeben werden. Vom Versteigerungserlös erhält der Teilnehmer 50 % in bar rückvergütet, wenn er (oder eine von ihm schriftlich bevollmächtigte Person) bei der Versteigerung anwesend ist. Wenn die Tiere nach dem Wettbewerb vom Besitzer wieder zurückgenommen werden, beträgt das Startgeld € 20,- je Ausstellungssatz.
5+1 Regelung: Wer 5 Sätze anmeldet, kann kostenfrei einen sechsten Satz anmelden.

6 Auszeichnungen / Pokale

Für jede Bewertungsklasse gibt es für Platz 1 bis Platz 3 hochwertige Pokale. Bei der Premierenveranstaltung bestanden diese aus einem Betonsockel, in welchem eine Garnelenfigur aus schwarzem Plexiglas eingearbeitet wurde. Gravierte Metallschildchen (gold-, silber- und bronzefarben) auf dem Sockel betiteln die verdiente Platzierung in der jeweiligen Bewertungsklasse. Für den Grand Champion (Best in Show), First Runner up und Second Runner up sind Glaspokale vorgesehen. Der Pokal für den Publikumsliebling war in 2017 eine Mosaikarbeit der Künstlerin Isidora Paz López, der Ehefrau von Chris Lukhaup LINK. Zusätzlich zu den Pokalen erhalten die Sieger jeweils noch eine Urkunde.

7 Die Ergebnisse der einzelnen Jahre

7.1 TGISC 2017

7.1.1 Die Jury

Michael Elsner – Germany, Rudolf Eggenberger – Austria, Nicolas Reisch – France, Corine van Mourik – Netherland, Thiago Machado – Brasilien, Steven Opbrouck – Belgium, Fabio Silva – Portugal, Michal Packowski – Poland, Andrei Abroskin – Russland, Alpay Terazi – Türkei, Timmy Brunno – Korea, Erik Lucas – USA, Eric Martens – USA, Chuang Chen Chia Taiwan, 
Jury Präsident: Mura Kilic – Germany.

7.1.2 Zahlen

14 Jurymitglieder aus 13 verschiedenen Ländern, 200 besetzte Contestbecken, 52 Pokale, 47 Teilnehmer aus 10 Ländern,

7.1.3 Die Sieger


Gruppe 1: Neocaridina davidi – alle Farben die aussen liegend sind
Platz 1: Michael Nadal – Germany

Gruppe 2: Neocaridina davidi– alle Rili, Farbe egal

Platz 1: Chia Chun Liao - Taiwan

Gruppe 3: Super Crystal Red
Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 4: Red Bee – Grade A/B und S
Platz 1: Juri Jansen – Germany

Gruppe 5: Red Bee – Grade SS

Platz 1: Werner Bätz

Gruppe 6: Red Bee – Grade SSS
Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 7: Super Crystal Black
Platz 1: Georg Gram – Germany

Gruppe 8: Black Bee – Grade A/B und S
Platz 1: Ching Tung Vin Tsay (Vinfish) – Taiwan

Gruppe 9: Black Bee – Grade SS
Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 10: Black Bee – Grade SSS
Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 11: Rote/Schwarze Pinto - Spotted Head

Platz 1: Sascha Wittka – Germany

Gruppe 12: Rote/Schwarze Pinto – Zebra/Multi Stripe

Platz 1: Chengkai Lu (Exotic Shrimp) - Spanien

Gruppe 13: Kreuzungen – egal aus was Non Shadow

Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 14: Kreuzungen – egal aus was Shadow

Platz 1: Markus Schultz - Germany

Gruppe 15: Neue Kreuzungen – egal aus was Non Shadow

Platz 1: Tina Benneker - Germany

Gruppe 16: Neue Kreuzungen – egal aus was Shadow

Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gesamtsieger / Grand Champion - Best in Show: Leon Su (Skyfish) – Taiwan (Zweiter Platz / First Runner up: Leon Su (Skyfish) – Taiwan, Dritter Platz / Second Runner up: Leon Su (Skyfish) – Taiwan)
Gesamtsieger Best in Show 2017 TGISC

Publikumsliebling: Chengkai Lu (Exotic Shrimp) - Spanien

7.2 TGISC 2018

7.2.1 Die Jury

Michael Elsner – Germany, Rudolf Eggenberger – Austria, Nicolas Reisch – France, Monique Klaver – Netherland, Timmy Brunno – Korea, Robert Jackson Harkey Jr. – USA, Bogdan Dirla – Rumänien, Chairman: Chris Lukhaup – Germany

7.2.2 Zahlen

8 Jurymitglieder aus 8verschiedenen Ländern, 190 besetzte Contestbecken, 53 Pokale, 39 Teilnehmer aus 12 Ländern.

7.2.3 Die Sieger


Gruppe 1: Neocaridina davidi – alle Farben 

Platz 1: Daniel Bargholz – Germany

Gruppe 2: Neocaridina davidi – Rili 

Platz 1: Simon Shen – Taiwan

Gruppe 3: Super Crystal Red 

Platz 1: Leon Su (Skyfish) – Taiwan

Gruppe 4: Super Crystal Black 

Platz 1: Daniel Bargholz – Germany

Gruppe 5: Red Bee – alle Grade
s
Platz 1: Michel Botden - Niederlande

Gruppe 6: Black Bee – alle Grade
s
Platz 1: Lukas Szewczyk – Germany

Gruppe 7: Tiger Varianten – full color

Platz 1: Jürgen Marquardsen – Germany

Gruppe 8: Tiger Varianten – gestreift/gepunktet

Platz 1: Carbon Chen - Taiwan

Gruppe 9: Red Pinto - Spotted Head/Multistripes

Platz 1: Leon Su (Skyfish) - Taiwan

Gruppe 10: Black Pinto - Spotted Head/Multistripes

Platz 1: Leon Su (Skyfish) - Taiwan

Gruppe 11: Red Shadow Bee

Platz 1: Matthias Jesenko (Garnelaxia) - Österreich

Gruppe 12: Black Shadow Bee

Platz 1: Ching Tung Vin Tsay (Vin Fish) - Taiwan

Gruppe 13: Caridina sp. (Blue-Red Bolt, Stell Blue + Red, Snow White Varianten)

Platz 1: Awood - Taiwan

Gruppe 14: Caridina sp. (Fishbone + Galaxy Varianten)

Platz 1: Michel Botden - Niederlande

Gruppe 15: Caridina sp. Kreuzungen Schwerpunkt Farbqualität

Platz 1: Ching Tung Vin Tsay (Vin Fish) - Taiwan

Gruppe 16: Caridina sp. Kreuzungen Schwerpunkt Musterqualität

Platz 1: Ching Tung Vin Tsay (Vin Fish) - Taiwan

Gruppe 17: Caridina sp. Kreuzungen Schwerpunkt Innovation

Platz 1: Ching Tung Vin Tsay (Vin Fish) - Taiwan

Gesamtsieger / Grand Champion - Best in Show: 
Ching Tung Vin Tsay (Vin Fish) - Taiwan

Audience Award / Publikumsliebling:
 Katja Overtheil – Germany

 

Autor: Michael Schönefeld

Fotos: Jana Hesse