Was tun, wenn ein Krebs ausgebrochen ist?

Bei vielen Flusskrebsen ist das Wandern genetisch programmiert, und es muss im Aquarium gar nichts im Argen liegen, damit sie auf Wanderschaft gehen. Krebse kommen auch durch sehr kleine Ritzen im Deckel des Beckens, und größere Krebse können lose aufliegende Deckel auch ganz einfach aufstemmen, wenn sie die Wanderlust packt. Kleinere Krebse können sogar an der Silikonnaht der Aquarienscheibe hochklettern - einen Weg aus dem Aquarium finden sie leider doch immer mal. Leider wissen Krebse nicht, dass unsere Wohnräume für sie ein wenig zu trocken sind. Was tun also, wenn man einen halb vertrockneten entkommenen Krebs in der Wohnung gefunden hat?

1 Nicht direkt ins Aquarium zurücksetzen!

Zunächst muss man wissen, dass die Krebse auch außerhalb des Wassers ziemlich lange leben können, solange die Kiemen feucht sind. In der Natur wandern manche Krebsarten wie der Procambarus clarkii in feuchtem Wetter kilometerweit über Land. Wirft man allerdings nun einen nahezu ausgetrockneten Krebs einfach ins Wasser zurück, ist es möglich, dass er die Luftblase in seiner Kiemenkammer nicht los wird und dann erstickt.

2 Schonend wieder ans Wasser gewöhnen

Besser ist es hier, langsam vorzugeben. Dazu gibt man zwei Fingertief Aquarienwasser in eine flache Schale, die mit Hilfe einer Streichholzschachtel o.ä. schräg gestellt wird. In diese Schale setzt man nun den Krebs, sodass er knapp zur Hälfte im Wasser sitzt.. Nun kann er selbst entscheiden, wie weit er ins Wasser hineingeht. In der Regel rücken die Tiere hier recht langsam vor. Die Schale wird natürlich - wie das Krebsaquarium - lückenlos abgedeckt, nicht dass der Krebs erneut auf Wanderschaft geht!

3 Was tun, wenn sich der Krebs nicht bewegt?

Wenn sich der Krebs in der Schale nicht bewegt, dreht man ihn am besten im Wasser kurz auf den Rücken, sodass die Luft aus der Kiemenkammer entweichen kann. Anschließend wird er wieder halb in die Wasserschale gesetzt. Wenn der Krebs nicht völlig ausgetrocknet ist, kommt er wieder zurück ins Leben, es kann allerdings sehr lange dauern.

Bitte erst wieder ins Aquarium zurücksetzen, wenn der Krebs wieder ganz fit ist!

 

Autor: Ulli Bauer

Fotos: Garnelenhaus

Filter / Tags
Vertrocknet Krebsausbruch