Goldringelgrundel

Brachygobius doriae, sabanus, nunus, xanthomelas, cf. aggregatus

Beschreibung

Im Handel werden sehr häufig „Goldringelgrundeln“ angeboten, meist unter dem Namen „Brachygobius xanthozonus“. Leider ist die Bezeichnung an sich schon falsch, denn es handelt sich meist um Brachygobius doriae. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn es werden auch etliche andere Arten angeboten, wie z.B. Brachygobius sabanus, Brachygobius xanthomelas und Brachigobius cf. aggregatus. Auf den ersten Blick mögen sie alle gleich aussehen, aber es gibt durchaus spezifische Unterschiede, die für den ein oder anderen von Interesse sein dürften. Ich gehe auf diese Unterschiede weiter unten ein.

Im Gegensatz zur landläufig verbreiteten Mär benötigen Goldringelgrundeln nicht zwingend Brackwasser, sondern lieben schwankende Wasserwerte und können auch recht lange in Süßwasser gehalten werden. Lediglich die Larven benötigen zwingend leicht aufgesalzenes Wasser (4g / l) zum Aufwachsen.


Den adulten Tieren sollte man ab und zu nach einem Wasserwechsel ein wenig Salz gönnen (ca. 1300 – 1800 µS). Das regt ihre Laichbereitschaft an und erhält ihre Schleimhäute gesund.

Die fünf Arten, die unter dem Namen "Goldringelgrundel" im Handel verbreitet sind, kommen alle aus Südostasien: Brachygobius doriae stammt aus Borneo und Malaysia, Brachygobius sabanus aus Borneo, Brachygobius xanthomelas aus Malaysiea und Indonesien, Brachygobius nunus aus Indien und Brachygobius aggregatus von den Philippinen.

Es ist nicht notwendig, die einzelnen Arten getrennt zu halten. Die Haltungsbedingungen sind prinzipiell gleich, auch die Vermehrungsstrategien stimmen im Grunde überein. Da sie sich genetisch nicht so nahe stehen, dass sie sich miteinander verpaaren können, muß man sich keine Sorgen um Hybridisierung machen.

Wasserwerte
Gesamthärte 6-30 °dGH
Karbonathärte n. a.
pH-Wert 7,0-8,5
Temperatur 24-28 °C
Unsere Tipps
für Anfänger geeignet ja
Aquariumgröße Ab 40 Liter, 40 x 25, 60 x 30 cm
Verhalten friedlich
Schwierigkeit Haltung einfach
Schwierigkeit Zucht mittel
Futter
Allgemein Lebend-, und Frostfutter, kein Trockenfutter
Nachwuchs Je nach Art zu Beginn Rädertierchen, später Artemia-Nauplien

Bei der Futterwahl sind Goldringelgrundeln nicht wählerisch, man sollte jedoch bedenken, dass sie Räuber und Fleischfresser sind und daher herkömmliches Trockenfutter nicht vertragen. Alles an Lebendfutter und Frostfutter ist willkommen.

Zahlen, Daten, Fakten
Größe Männchen schlank von 2,5-4 cm, Weibchen bis 3-4,5 cm und deutlich runder
Alter 4-5 Jahre
Vergesellschaftung Mit anderen, friedlichen Fischen und Garnelen kein Problem.
Haltungsempfehlung 8-10 Tiere oder mehr

Die Gruppenhaltung von 8-10 Tieren ist für diesen sehr sozialen Fisch notwendig. Das Geschlechterverhältnis sollte dabei 1:2 betragen. Das Aquarium sollte einiges an Pflanzen enthalten, denen schwankende Wasserwerte nichts ausmachen. Dazu kleine, hinten geschlossene Röhren mit einem Durchmesser von 1 bis 1,5 cm. Ein „Plattenbau“ in Form eines Backsteins mit Löchern wird von einigen Arten sehr gern angenommen.

Einer Vergesellschaftung mit Garnelen steht nichts im Wege, da die Goldringelgrundeln sehr klein sind und auch nicht so unglaublich bewegungsfreudig. Selbst, wenn sie Interesse an einer Garnele hätten, würden sie diese nie fangen können.

Systematik
Familie Grundeln (Gobiidae)
Gattung Brachygobius
Trivialname Goldringelgrundel

Wissenschaftlicher Name
Brachygobius doriae (Günther, 1868)
Brachygobius sabanus (Inger 1958)
Brachygobius xanthomelas (Herre, 1937)
Brachygobius nunus (Hamilton, 1822)
Brachygobius aggregatus (Herre, 1940)

Herkunft (Wildform)
world_map_south_east_asia_large
Südostasien

Nachzucht / Vermehrung
Voraussetzung Aufzuchtbecken mit leichtem Salzwasser (4 Gramm je Liter Meersalz!). 
Ein funktionierender Ansatz Rädertierchen und entsprechende Anreicherung
Fortpflanzung Eierleger
Dauer bis zum Schlupf Ca. 8 Tage
Gelege-/Wurfgröße 25-60 Larven

Nähere Angaben zur Zucht findet ihr in unserem separaten Wiki-Artikel "Goldringelgrundeln Brachygobius spp. züchten".

 

Die verschiedenen Arten von Goldringelgrundeln

Brachygobius doriae
Brachygobius doriae
Geschlechterunterscheidung und Artbestimmung
mehr lesen
Brachygobius xanthomelas
Brachygobius xanthomelas
Geschlechterunterscheidung und Artbestimmung
mehr lesen
Brachygobius cf aggregatus
Brachygobius cf. aggregatus
Geschlechterunterscheidung und Artbestimmung
mehr lesen
Brachygobius sabanus
Brachygobius sabanus
Geschlechterunterscheidung und Artbestimmung
mehr lesen
Brachygobius nunus
Brachygobius nunus
Geschlechterunterscheidung und Artbestimmung
mehr lesen

 

Autor: Jutta Bauer